Menü
Diese Website benutzt notwendige, analytische und profilierende Cookies, auch von Dritt-Parteien, letztere für Marketing- und Profilierungszwecke, wenn Sie auf unserer Website surfen. Wenn Sie mehr wissen wollen oder wenn Sie Ihre Zustimmung zur Benutzung unserer Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier . Wenn Sie weiterfahren oder ein Element der Website klicken, stimmen Sie automatisch der Benutzung der Cookies zu.

Perle

Perle

Perlschmuck zeitlos-elegant

Hier ein paar Tipps zur Pflege, damit sie lange Freude an Ihrem Perlschmuck haben.

Perlenschmuck gilt als zeitlos-elegant. Aber damit Sie lange Freude an Ihrem Schmuck aus Zuchtperlen haben, sollten Sie unsere leicht zu befolgenden Tipps beachten. Perlen sind empfindliche Naturprodukte. Um Ihren Perlschmuck im bestmöglichen Zustand zu erhalten und seine volle Schönheit zeigen zu können, ist eine besondere Pflege, Aufbewahrung und von Zeit zu Zeit auch eine Reinigung erforderlich. Jedoch muss man eine Perlenkette anders reinigen als Ohrringe oder Anhänger. Generell gilt: Das regelmäßige Tragen schadet den Perlen nicht. Im Gegenteil – die Körperwärme und die leichte Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit Ihrer Haut bewahrt die Perle vor dem Austrocknen, solange man auf allzu intensiven Kontakt mit Kosmetika aller Art verzichtet. Die kleinen Kostbarkeiten aus dem Meer lieben das Licht und den Auftritt. Sie sollten also alles dafür tun, dass Sie Ihre Perlen sorgfältig behandeln und immer ins richtige Licht rücken.

Einfach und schnell können Sie Ihren Perlenschmuck reinigen, indem Sie diesen nach dem Tragen mit einem leicht feuchten, weichen Tuch abwischen. Ringe und Anhänger mit Perle, also Perlenschmuck, der nicht geknotet ist, kann einmal im Monat unter lauwarmem Wasser mit einem milden Reinigungsmittel, zum Beispiel Kindershampoo, gesäubert werden. Um eine Perlenkette zu reinigen, sollten Sie auf ein allzu häufiges Wasserbad verzichten, da dieses die seidenen Perlschnüre angreift und spröde werden lässt. Die Perlen dürfen bei der Reinigung nicht mit scheuernden Reinigungsmitteln in Kontakt kommen. Diese können die Oberflächen zerkratzen und den Lüster, den einzigartigen Perlglanz, praktisch zerstören.

Perlenschmuck, der geknotet ist, wie Armbänder und Ketten, kann man bis zu einmal im Jahr neu aufziehen lassen. Je nach Beanspruchung des Schmucks genügt in der Regel alle zwei bis drei Jahre eine Aufbereitung. Dabei werden die Perlen gründlich gereinigt und mit einem neuen Seidenfaden neu aufgezogen und geknotet. Dies macht bei uns Margareth und Brigitte mit großer Hingabe.

Vollenden Sie zuerst Ihr Haar und Make-Up Styling, bevor Sie als letzten Schliff Ihren Perlenschmuck anlegen. Wärme, trockene Luft und Styling-Produkte schaden der Perle genauso wie Parfum und Eau de Toilette. Wenn Sie ein starkes Arzneimittel einnehmen, wie zum Beispiel ein Antibiotikum, sollten Sie keine Perlen tragen. Über den Hautschweiß können die Chemikalien den Schmuck schädigen. Dieser Hinweis gilt auch für Ihren Edelsteinschmuck, zum Beispiel Koralle, Lapislazuli, Türkis und Malachit.

Schmuck aus Perlen sollte immer separat aufbewahrt werden. Bitte legen Sie diesen nicht einfach lose in ein Schmuckkästchen mit Ihrem Schmuck aus Edelsteinen und Edelmetallen.

Newsletter
Freuen Sie sich auf faszinierende Trends, zauberhafte Schmuckstücke und wertvolle Pflegetipps!
Das Abo kann jederzeit durch Austragen der E-Mail-Adresse beendet werden. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte lehnen wir ab.

Sie bekommen zur Bestätigung nach dem Abonnement eine E-Mail - so stellen wir sicher, dass kein Unbefugter Sie in unseren Newsletter eintragen kann (sog. "Double Opt-In").

Es ist ein Fehler aufgetreten!
Sie sind bereits angemeldet!
Newsletter